0

Ein herzliches Willkommen

Liebe Freunde der UniBuchhandlung Hilbert, seien Sie herzlich willkommen in unserem Web-Shop, beim Stöbern und Entdecken.

Mit unseren persönlichen Tipps möchten wir Sie inspirieren und auf gute Bücher…

Elizabeth Zott brennt für die Wissenschaft. Doch im Amerika der frühen 60er Jahre ist eine akademische Karriere für eine Frau utopisch, auch wenn sie ihre Kollegen überragt. Ihr bleibt nur eine Arbeit als Laborassistentin. Als sie von einem Fernsehproduzenten entdeckt wird, beginnt ein neues Kapital für Elizabeth, denn Kochen ist Chemie…

Als Billabong bezeichnen die australischen Ureinwohner Wasserlöcher, die ganzjährig Wasser führen. Sie sind die Heimat mächtiger Krokodile, der Billabongkönige. Doch auch der Stärkste braucht manchmal Hilfe, zum Beispiel wenn ihm etwas zwischen den Zähnen steckenbleibt und das Zahnfleisch entzündet…

Er ist Bahnarbeiter, Gewerkschaftsmitglied und kämpft für Gerechtigkeit – er ist ein guter Mensch. Wie konnte es passieren, dass sein ältester Sohn in die rechte Szene abgleitet? Natürlich gab es Schwierigkeiten: die Phase als seine Frau an Krebs starb und ihn als Alleinerziehenden zurückließ, die Probleme in der Schule. Doch es gab auch gute Momente...

Cédric Bresson bereitet gerade den Rebenschnitt am Weinberg seines Schwiegervaters vor, als ein Einsatzbefehl den Exkommissar erreicht: Ein bekannter Politiker der Region wurde ermordet. Widerwillig beginnt Bresson zu ermitteln. Unerwartete Hilfe bekommt er von mondänen Tante Viviane, die die Verstrickungen der „Schampuselite“ kennt…

Henri ist 16, er lebt in Hamburg und liebt Jazzmusik. 1940 ist dies verboten. Heimlich trifft er seine Freunde, um zu feiern, zu tanzen und dem Alltag im NS-Staat zu entfliehen. Doch die „Swingheinis“ werden verraten und Henri wandert in den Gestapokeller… Cornelia Franz erzählt plastisch vom Leben auf Messers Schneide. Eine Geschichte von Jugendlichen, die durch ihre Lust an Musik und Swing zu Gegnern des NS-Regimes wurden und die für ihre Freiheit mit ungewöhnlichen Aktionen kämpften. Lesenswert – für alle ab 15 Jahren. Peter Fuhrmann      

Nach einer Lesung erhält Said Al-Wahid die Nachricht, seine Mutter liege im Sterben. Kurzentschlossen bucht er einen Flug nach Bagdad, um sie noch ein letztes Mal zu sehen. Die Reise in die alte Heimat weckt Erinnerungen: an eine sorgenfreie Kindheit, politische Repressalien, an Flucht und das Leben in Auffanglagern und den schwierigen Neuanfang – doch welche Bilder sind echt, welche hat das Ich im Laufe der Jahre Zeit ergänzt?

Tipp der Woche

 
Was ich nie gesagt habe

Was ich nie gesagt habe

von Abel, Susanne

Zum Artikel

23,00 €inkl. MwSt.

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

In den Warenkorb