0

Geschmackskulturen

Vom Dialog der Sinne beim Essen und Trinken

39,95 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb von 4 Wochen

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783593377278
Sprache: Deutsch
Umfang: 248 S., ca. 23 Abb.
Format (T/L/B): 1.8 x 21.3 x 14 cm
Auflage: 1. Auflage 2005
Einband: Paperback

Beschreibung

Der Anblick des gedeckten Tisches, das Geräusch beim Öffnen der Weinflasche, der feine Duft des Kräuterbratens, das Gefühl von schmelzender Schokolade auf der Zunge - Essen und Trinken genießen wir mit allen unseren Sinnen. Warum das so ist und wie das funktioniert, erfahren wir in diesem Band. Die Autorinnen und Autoren erläutern die Entstehung, Entwicklung und Funktion der Sinne und spannen den Bogen vom Sinn der Sinne für Alltag, Gesundheit und Esskultur des Menschen bis zu Perspektiven für eine ästhetisch-kulturelle und gesunde Ernährung.

Autorenportrait

Dietrich von Engelhardt, Professor für Medizin- und Wissenschaftsgeschichte in Lübeck, und Rainer Wild, Unternehmer, Stifter und Honorarprofessor für Lebensmitteltechnologie, Heidelberg, geben diesen Band stellvertretend für den 1996 gegründeten Internationalen Arbeitskreis für Kulturforschung des Essens heraus.

Inhalt

Vorwort Einführung Dietrich von Engelhardt I. DIE SINNE BEIM ESSEN UND TRINKEN Vom Sinn der Sinne im Dialog zwischen Natur und Kultur oder vom Geist der Synästhesie Dietrich von Engelhardt Sinne und Sensorik, Essen und Ambiente Gesa U. Schönberger Vom Notwendigkeitsgeschmack zum Einheitsaroma. Prolegomena zu einer Sinnesgeschichte im 20. Jahrhundert Robert Jütte Sicherheit und Lebensqualität durch sensorische Lust Volker Pudel II. DIE SINNE UND IHRE ENTWICKLUNG Die Sinne aus evolutionärer und biophilosophischer Sicht Hans Werner Ingensiep Sinnesentwicklung und Sinnesausprägung beim Föten und Säugling Friedrich Manz, Irmgard Manz Der Wandel von Geruch und Geschmack im Alter Christina Ding-Greiner III. SINNE UND SINNESEINDRÜCKE Das Riechen: Von Molekülen und neuronalen Repräsentationen zu literarischen Darstellungen Hannah Monyer Was heißt, die Augen essen mit? Kulturwissenschaftliche und naturwissenschaftliche Betrachtungen über die Rolle des Sehsinns beim Essen Alois Wierlacher Phänomenologie des Geschmackssinns Harald Lemke Der Sinn des Scharfen Ulrike Thoms Sinn und sinnvolles Messen von Sinneseindrücken beim Essen Karl-Otto Honikel IV. SINNE IN KULTUR UND PRAXIS Feine Speisen - rohe Sitten. Sinnlichkeit und Ästhetik des Essens in Peter Greenaways Film Der Koch, der Dieb, seine Frau und ihr Liebhaber (1989) Matthias Hurst Theater der Sinne. Daniel Spoerri und das Szenario der Eat-Art Gerhard Neumann Die Betäubung der Sinne. Die Suche nach dem Rausch zwischen kulturellem Zwang und individueller Freiheit Gunther Hirschfelder Wer nicht genießt, wird ungenießbar: Zur Psychopathologie und Psychodynamik des Essens Hermes Andreas Kick Sinnesschulung bei Kindern Angelika Meier-Ploeger Perspektiven einer ästhetisch-kulturellen Ernährungs- und Gesundheitsbildung - Intelligenz in den Sinnen Ines Heindl Autorinnen und Autoren

Schlagzeile

Ernährung im 21. Jahrhundert